Naruto Shippuuden-The time for training is over...

Dieses Forum ist ein RPG-Forum zum Manga/Anime Naruto was in der Zeit von Naruto Shippuuden spielt.In diesem Forum können egal ob erfundene oder welche aus dem Manga/Anime Naruto ihren Platz finden und Spaß mit ihren Charakteren haben.
 
PortalStartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Ksihiro Kaikazi

Nach unten 
AutorNachricht
Kishiro
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 95
Alter : 23
Alter (In RPG) : 19
Anmeldedatum : 12.12.08

Charakter Eigenschaften
Lebenspunkte:
9800/9800  (9800/9800)
Chakrapunkte:
9200/9200  (9200/9200)

BeitragThema: Ksihiro Kaikazi   Fr Dez 12, 2008 11:09 pm

.::Allgemeines::.

Vorname: Kishiro
Nachname: Kaikazi
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Geschlecht: männlich
Geburtsort: Ansitzt des Kaikazi-Clans in Konoha-gakure
Wohnort: Kaikazi-Anwesen
Rang: Kaikazi-Oberhaupt
Clan: Kaikazi
Aussehen: <===


.::Charakter::.

Charaktereigenschaften: Ksihiro ist sowohl sanftmütig als auch hartherzig zugleich. Den meisten Tierne und Menschen die er sehr mag, zeig er seine sanfte Seite. Menschen, die ihm neutral gegenüberstehen, oder sogar siene FEinde sind, zeigt er seine harte Seite verschiedenn stark. Er ist von ANtur asu auch kein mordlustiger Krimineller, sondern tötet nur LEute, die ihm etwas anhaben wollen (was ja nun leider die halbe WElt ist). Unschuldigen, die ihm ncihts böses wollen, oder Freunden würde er nur im äusersten Notfall etwas anhaben, und selbst dann nur wenn ihr eigenes Leben in gafarh schwebt, udn sie entwerde sterben, oder die Quallen, erleiden müssen, die er ihenen dan zufügen müsste. Er ist meistens unfreundlich zu den Ninjas in Konoha. Selbst den aNbu zollt er keinen Respekt. Als er ncoh Ninja war, haben ihn nämlich dihc meisten anderen Ninajs auch geärgert, da er aus einer Familie stammte, von er sehr wenig bekannt war, und jeder dachte so für sich: "Wer weiß was der so kann. Dem müssen wir gleich zeigen wer der stärkere ist."
Vorlieben: Kishiro mag LEute, die mit ihm SCHach spielen, und vor allem mag er LEtue, die nicht hiter ihm her sind. Also Letue, die freudnlich zu ihm sind, udn ihn cnith umbrignen oder ienbuchten wollen. AUßerdem mag er sehr gerne Salat, wobei er Fleisch ehr weniger isst. Er ist auch lieber außerhalb der Stadt, und auf Auslandmission, da er große Menschenmengen hasst. Er würde lieber irgendwo im Wald herumlaufen, und den Vögeln zuhören, anstat auf Missionen zu gehen, auf denen er womöglich noch Vögel tötet.
Abneigungen: Große Menschenmengen, mag er gar nicht, es sei denn, er kann in ihnen unbemerkt verschiwnden.
Besonderheiten: Sein Kekkei Genkai ist wohl ausergewöhnlich. Außerdem ist seine Analytische Fähigkeit mehr als nur eine Stärke, da er wahrscheinlich fast genauso Intilligent sit wie Shikamaru, mit dem er auch einmal Schach spielen möchte.


.::Fähigkeiten::.

Chakranatur:
Stärken: Kishiro kann sehr gut Schach spielen, und analysieren. In einem Kampf kann er sich einfach so eine neue Strategie asudenken, udn während er kämfpt, jede Bewegung des Gegners aufnehmen, udn damit auf seine Tatkik zurückführen.
Schwächen: Ksihiro lässt sich zu leicht von GEfühlen letien. Wird also ein Freund bedroht, oder ien anderer Mensch, der ihm nahe steht, würde er alles tun, um deisen zu befreien, oder zu retten. Außerdem kann er bei einer Herausforderung im SChach nie Nein sagen.
Ausrüstung: ER hat immer einige Bomben verschiedener Art dabei. Außerdem etwas zu essen, aus welchem er die Metalle erstellt, welche durch seinen Körper fließen. Ist er augehungert, kann er kein Metall prodozieren.


.::Biographie::.

Familie:
Mutter: Sie ist eine leibenswürdige Frau. Sie demkt über alles und jeden nach, und half jedem, der ein Problem hatte.Sie selbst gehört der Kaikzi-Truppe von Konoha an. Sie ist jedoch ein Truppen-Captain.
Vater: Auch er ist sehr leibenswürdig, jedoch ist er ehr der Schachspieler. Er lehrte Kishiro dieses Spiel, und auch er ist überaus nachdenklich. Er ist ebenfalls ein Kaikazi-Captain, seit Kishiro die Leitung aller Truppen übernommen hat.
Geschwister: Ksihiro ist Einzelkind.
Wichtige Daten:
Ziel: Er möchte gerne ein Mädchen finden, das wenn es geht ihm sehr ähnlich ist. Es sollte die großen MAssen der Ninjadörfer nciht mögen, jedoch trotzdem kämpfen können. Außerdem möchte er, das die anderen Ninajs im Dorf entlich einsehen, das er überaus wichtig ist, und nicht mehr der GE-nin, den sie früher immer geärgert haben.


Stats:
Hidenjutsu : 7
Kraft/Stärke : 6
Geschwindigkeit : 10
Intelligenz : 7
Ausdauer : 3
Ninjutsu : 4
Genjutsu : 3
Taijutsu : 2


Zuletzt von Kishiro am Mo Dez 15, 2008 6:59 pm bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutorpg.phpbb6.de/narutorpg.html
Kishiro
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 95
Alter : 23
Alter (In RPG) : 19
Anmeldedatum : 12.12.08

Charakter Eigenschaften
Lebenspunkte:
9800/9800  (9800/9800)
Chakrapunkte:
9200/9200  (9200/9200)

BeitragThema: Story   So Dez 14, 2008 12:46 am

Inahltsverzeichniss
Kapitel 1:Gaburt und Leben bis 12
Kapitel 2:Die Zeit als Ge-nin und die Chu-nin Auswahlprüfung
Kapitel 3:Das Einzelteam Konohas
Kapitel 4:Der Ninja kerht zurück
Kapitel 5:Und so geht es weiter...


Kapitel 1: Geburt und Leben bis 12
Kishiro war von Geburt an sehr ruhig, und nachdenklich. Er schrie nur sehr selten. Seine Eltern und der Arzt wunderten sich sehr. Auch in den ersten Wochen, war er ehr ruhig, und versuchte sein Essen auf eigene Faust zu bekommen, anstatt danach zu quengeln. So kam es, dass er einmal mit dem Kopf auf den Hinterkopf viel, als er versuchte seine Flasche vom Tisch zu holen, und er sich am Tisch hochziehen wollte. Das war das erste mal wo er weinte. Er lernte auch überaus schnell laufen und sprechen. Das fanden seine Eltern sehr gut. Und sein Vater, der Anführer der Kaikazi Truppen, und Oberhaupt des Clans, beschloss Kishrios Training so früh wie möglich zu beginnen. Er lernte bereits mit 4 Mathematik, Sprache, Geschichte, Clan-Geschichte, und andere Fächer wie Chemie. Mit 6 begann zusätzlich die Ausbildung seines Körpers, zum Kaikazi-Truppenführer, oder Oberhaupt, was er später werden sollte, da er der älteste Sohn des alten Oberhaupts war, der 7. Generation des Clans. Er wurde zuerst auf Waffenkampf speziallissiert. Dann im Tai-Jutsu. Den Waffenumgang lernte er schnell, doch mit dem Tai-Jutsus tat er sich schwer. Es wollte ihm patu nicht gelingen, Jutsus wie den Wirbelwind von Konoha zu erlernen. Doch nach einigen Wochen intensiven Trainigns gelang ihm auch dies. Nun, wo er sieben Jahre alt war, wurde er zwar immer noch in Tai-Jutsu und Waffenkampf ausgebildet, aber nun wurde er von drei Jo-nin in den Bereichen Nin-Jutsu, Gen-Jutsu und Tai-Jutsu tiefer unterrichtet. Kishiro hatte nun drei Tage in der Woche unterricht bei den Jo-nin einen weiteren bei seinem Vater, und den Lehrern seines Clans, und 3 Tage der Woche zum üben.
An Kishiros 10 Geburtstag, werden die Jo-nin entlassen, da Kishiro nun schon fast das Können eines Jo-nin aufwies. Danach wurde er nur ncoh von seinem Vater in den Techniken seines Clans trainiert. Kishiro lernte fleißig, und übte die Jutsus, so dass er sie schnell beherrschte, doch nach seinem 12. Geburtstag, beschloß er, er müsste auch mal was anderes tun, als immer nur üben. Also ging er weg, und wurde Ge-nin. Sein Vater wollte ihn immer wieder dazu überreden, zurückzukehren, blieb aber erfolglos.

Kapitel 2:Die Zeit als Ge-nin und die Chu-nin Auswahlprüfung
Kishiro wurde als Ge-nin aufgenommen. Sein Team bestand nun aus 4 Ge-nin und dem Sensei. Doch die anderen Mitgleider in seiner Gruppe mochten ihn cniht, da er aus einer Familie stammte, über die nichts bekannt war, und deren Fähigkeiten auch keiner kannte. Auch die anderen Ge-nin und Chu-nin mochten ihn nicht. Selbst die Jo-nin hakten auf ihm rum, wenn er etwas tat, was auch nur im geringsten falsch seien könnte mekerten sie ihn , wo sie einem anderen Ge-nin noch nachgesehen hätten, das er noch ein Kind ist. Die Missionen verliefen dementsprechend. Das Teamwork der andere war super, doch Kishiro musste immer sehen wo er blieb. Als dann die Zeit der Chu-nin-Auswahlprüfung kam, bat er um ein Treffen mit dem dritten Hokage, und fragte an, ob er als Einzelteam antretten durfte, da das sonst unfair wäre, weil sie sonst ein 4er Team wären. Der Hokage nahm nach dringendem Bitten Kishiros doch an.
Den ersten Teil, den schriftlichen Teil der Prüfung bestnad Kishiro, in dem er alle Im Raum mit einem Gen-jutsu belegte, das aber die normale Atmosphäre wiederspiegelte. Doch eigentlich stand Ksihiro auf, ging reium, und sah sich die Ergebnisse der anderen an, whärend alle dachten, sie wärden noch in der normalen Welt. Als Kishiro alle nötigen Informationen hatten, setzte er sich wieder, und löste das Jutsu.
In der zweiten Prüfung wurden sie in den Todeswald geschikt. Jedes Team bekam eine Schriftrole, und man musste mit einer Himmels- und einer Erdschriftrolle zum Turm gelangen. Kishiro machte sich auf die Suche nach einer Erdschriftrolle, denn er selbst hatte eine Erdschriftrolle. Natürlich waren alle Teams hinter ihm her, da er nur einer war. Doch zum Glück, traffen sich sich die meisten Teams bevor sie Kishiro errecihten, und bekämpften sich dan gegenseitig. S musste Kishiro gegen einen nach dem anderen kämpfen, und war am Ende zwar erschöpt, aber er hatte 5 Erdschriftrollen und 4 Himmelsschriftrollen.
Am Turm angelangt, ruhte er sich erstmal aus, und ließ einen Shurikendoppelgänger wachen. Er wartete bis die Prüfung zu Ende war, und musste sich immer mal wieder gegen einige Teams verteidigen, die es nochmal auf ihn abgesehen hatten.
Da Ksihrio die meisten Teams rausgeworfen hatten, waren nur noch 6 Ninjas übrig.
Kishiro konnte in seinem Kampf auf seine guten Kentnisse in Tai- und Nin-Jutsu zurückgreifen, und besiegte seinen Gegneer, in dem er ihn in ein Makibishi lockte, in welcehm er dann aufgab. Auf Grund seiner guten analytischen Fähigkeiten wurde Kishiro zum Chu-nin erklärt.

Kapitel 3:Das Einzelteam Konohas
Kishiro wurde nach der Chu-nin Prüfung weiterhin als Einzelteam eingesetzt, da der Ho-kage der dritten Generation gemerkt hatte, ds niemand ihn mochte. Er bekam schwere Missionen der Klassen B-A. Damit brachte er sich und Konoha eine Menge Geld ein, doch noch immer moche ihn niemand. Einmal bekam er die Mission eine Mission de Kalsse D zu unterstützen, da sich herausgestellt hatte, das die Mission, nicht nru darin bestand ein Feld vor Füchsen zu beschützten, sondern darin das Feld eines Feudalherren, unter dem eine Goldader entdeckt wurde vor der Banditen-Organisation „Die Füchse“ zu schützten.
Als Kishiro dort ankam, waren die Ge-nin nicht sehr erfreut ihn zu sehen. „Was machen sie den hier?“ fragten sie ihn, doch ehr informierte sie nur über seine Nission, und bezog dann in der nähe eine Stelle, von der aus man einen guten Überblick hatte. Am zweiten Tag seiner Ankunft, kammen auch schon die Kundschafter, der Organisation, die die stärke der Bewachung auskundschaften sollten. Doch Kishiro versteckte sich, so dass die Kundschafter dachten, es wären nur ein paar Ge-nin zur Bewachung da.
Am nächsten Tag, kam eine mittelgroße Gruppe von Männerna auf das Feld zu. Kishiro besah sich den Trupp aus der Ferne. Nicht stark bewaffnet, und nur 20 Mann. Für einen Shinobitrupp stark, aber wenn es keine Shinobi unter ihnen gibt, werde ich schnell mit ihnen fertig. Die Ge-in werden die Vorarbeit amchen, und wenn sie cnith merh können greife ich ein.
Und so war es dann auch. Die Ge-nin stellten eingie Briefbombenfallena auf, und machten sich kampfbereit. Doch die Füchse wurden von den Briefbomben nicht getroffen, da sie sie vorherr mit Messern aktivierten, so dass eine Rauchwolke entstand, durch die sie dann die Ge-nin angriffen. Zwar fielen zwei Füchse, doch schon bald hatten sie die Ge-nin gefesselt. Jetzt kommt mein Kapitel des Buches. Ksihiro sprang aus dem Baum, und rannte auf das Feld zu. Da er überaus schnell war, bemerkte man ihn erst, als er einen der Füchse angriff. Nach zwei Kunaistichen, war der Mann tot, und Ksihiro ließ eine Schauer Shuriken, auf den Rest loß. Die meisten kippten um doch einige blieben von den Waffen unbeeindruckt, und gingen auf Kishiro los. Dieser sprang hoch, und rief: „Katon: Gōkakyū no Jutsu“ Er spukte einen reisigen Feuerball auf die restlichen Füchse, welche entweder verbrannten oder wegrannten. Als Ksihiro afukam stand er zwischen zwanzig Leichen. 5 verbrannt und 20 durchbohrt. Als Kishiro sich zum gehen wande rifen die Ge-nin um Hilfe, aber Kishiro überhörte sie. Sie woltlen seine Hilfe ja nicht also konnte er ja getrost gehen. Er hatte seinen Auftrag erledigt.
Als er seinen Erfolg beim Hokage meldete, fragte dieser wo die Ge-nin denn wären, und darauf antwortete Kishiro: „Sie wollten dort noch ein bischen abhängen!“

Kapitel 4: Der Ninja kehrt zurück
Nachdem Kishiro eindrinlich vom Hokage der dritten Generation belehrt wurde, ging er doch zu seinem Clan zurück, mit dem Grundwissen, vieler Katon-Jutsus, die er sich vom Hokage hatte beibrignen lassen, im Austusch dafür, das er wieder zu seinem Clan zurückkehrt. Nun wurde er weiter ausgebildet in Spionage, und anderen tugenden der Kaikazi. Sein erster Auftrag war, den Hokagen bei der Chu-nin Prüfung von Konoha zu beschützten. Dafür verkleidete er sich als Anbu, und sprach da mit dem Captain ab. Alles verlief glat, bis zu dem Kampf des jungen Uchiha gegen Gaara aus der Wüste. Kishiro schaute interessiert zu, bemerkte aber auch, das der Kazekage sich merkwürdig benahm. Er sah immer wiede zum hokagen hinüber. Er versuchte Raido Namiashi, der als Jo-nin, neben dem hokagen stand ein Zeichen zu geben, doch dieser achtete zu stark auf den Kampf. Als dan das Gen-Jutsu eingesetzt wurde, woltle er zum Hokagen, soch als er und die andern ANBU auf dem Dach des Gebäudes ankamen, waren der Hokage der dritten Generation und Oroshimaru schon am kämpfen. Einer der Anbu woltle durch die barikade springen, doch das kostete ihn das Leben. SO ein Trottel. Wer heutzutage alles Anbu wird. Kishiro war entsetzt, da er ncihts tun konnte außer zuzusehen, wie Oroshimaru die bieden ersten Hokagen mit dem Kuchiyose: Edo Tensei beschwor, und sie zwang gegen den dritten Hokagen zu kämpfen. Er bekam fast gar cnith mit, wie unten gekämpft wurde, so geschokt war er. Als der Hokage dann Oroshimaru versigeln wollte, wurde er getötet, und die vier Leibwachen, lösten die Mauer. Zwar warf der eine ein Sppinnennetz gegen sie, doch Kishiro wollte es mit einigen Shuriken zerstören. Das funktionierte aber nicht, also tauschte er sich, bevor das Netz ihn gefangen hielt.
Kishiro ging in den Wald, als er die Reisenschlange sah, die Konoha zerstöre wollte, um dessen Beschwörer zu finden. Er hörte noch, wie Jiraya eine Kröte rief, doch er sah nicht zurück, um zu sehen wen er gerufen hatte. Im Wald traff er auf den Insektenzähmer Shino Aburame. „Gibt es in der Nähe irgendwo eine Ansamlung ovn Chakra?“ fragte Kishiro den Jungen. „Ja meine Isekten berichten von einer großen beschwörung, die nörlich von hier statgefunden haben muss.“ , antwortete dieser. Ohne ein Danke rannte Kishiro durch den Wald nach Norden. Dort traf er eine Gruppe von Suna-Jo-nin, und Oto-nin. Ohne Vorwarnung griff er sie an, in dem er ein paar Kunai auf eine Gruppe von ihnen warf, und die andere mit Ninkentos angriff, die aus seinen Händen wuchsen. Die Ninja, die auf dem Boden saßen, und auf die Kishiro die Kunais geworfne hatte, fielen tot oder verlett zu Boden, da sie im Sitzten den Kunais nicht asuweichen konnten. Kishiro wurde nun von Rachlust getrieben. Der einzige Ninja, der immer nett zu ihm war, war durch diese Menschen umgekommen. „Das ist für den dritten Hokage!“ , rief er, als er einem Ninja die Lunge aufschnitt, so dass er qualvoll erstickte. „Und das auch.“ Einem andere wurde die Hauptschlagader durchritzt.
So ging da einige Minuten weiter, bis nur noch Kishiro stand. Auf dem Boden verstreut lagne Menschen, entweder tot, oder noch sterbende, die Kishiro ihren Leiden überlassen hatte. Er kehrte nach Konoha zurück. An der Gedenktzeremonie des dritten Hokage nahm er nicht, teil, da es wegen ihm sowieso Unruhe gegeben hätte.

Kapitel 5: Und so geht es weiter...
Nachdem Kishiro nun seine Ninjakariere an den Nagel gehängt hatte, wurde er weiter unterrichtet. Er lernte das Jutsu, mit dem man Leuten, die man befragt hat, oder Ninjas, die einen kennen, das aber nicht dürfen, das Gedächtniss löscht.
Er bewachte Jirajia und Naruto, nachdem Gai mit Uchiha Sasuke zurückgekehrt waren. Natürlich wussten die beiden nichts davon, und auch Tsunade bemerkte den Verfolger nicht, da er darauf ausgebildet wurde nicht aufzufallen. Allerdings wurde er von einigen Unruhestifern im Dorf aufgehalten, und so konnte er Jirajia, Naruto, Tsunade und Shizune im Kampf gegen Oroshimaru nicht beistehen. Zu seinem Glück war jedoch niemand tot. Zu seinem Pech Oroshimaru auch nicht.
Nachdem er Tsunade sicher ins Dorf geleitet hatte, und auch Naruto und Jirajia noch wohlauf waren, wurde er zum Kaikazi-Truppenführer befördert, da er auch schon vorher Missionen schnell erledigte, z.B. die Ausfindigmachung und Ermordung der Schlangenbeschwörer, die das Dorf zertört hatten. Diese Mission hatte er zwar unabsichtlich foendet, aber volendet ist volendet.
In den nächsten zweieinhalb Jahren arbeitet er sich zum Kaikazi-Anführer hoch, und muss jetzt nur ncoh die Truppen verwalten, oder Teams bilden. Missionen übernimmt er zwar auch aber meistens geht er seinen eigenen Interessen wie im Wald spazieren gehen nach....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutorpg.phpbb6.de/narutorpg.html
Kishiro
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 95
Alter : 23
Alter (In RPG) : 19
Anmeldedatum : 12.12.08

Charakter Eigenschaften
Lebenspunkte:
9800/9800  (9800/9800)
Chakrapunkte:
9200/9200  (9200/9200)

BeitragThema: Jutsus   So Dez 14, 2008 12:46 am

Kishiros Jusus


Katon: Gōkakyū no Jutsu (火遁・豪火球の術, "Feuerversteck: Kunst der großen Feuerkugel") (C)

Kage Bunshin No Jutsu (影分身の術, Jutsu der Schattendoppelgänger) (B)

Kai (wörtlich übersetzt: freisetzen, auflösen) (?)

Ayatsuito no Jutsu (操糸の術, wörtlich übersetzt: "Jutsu der Schnüre") (?)

Shunshin no Jutsu (D)

Henge no Jutsu (魂の術, Verwandlungsjutsu) (E)

Kawarimi no Jutsu (E)
Bunshin no Jutsu (分身の術, übersetzt "Kunst der Doppelgänger") (E)

Kage Buyo (影舞葉 wörtlich: "Schatten-Laubtanz") (C)

Katon: Hosenka no Jutsu (火遁・鳳仙火の術, "Feuerversteck: Kunst des mystischen Phönixfeuers") (C)

Katon: Karyū Endan (火遁・火龍炎弾, wörtlich "Feuerversteck: Feuerdrachen-Flammengeschoss") (B)

Katon: Ryūka no Jutsu (火遁・龍火の術, wörtlich "Feuerversteck: Kunst des Drachenfeuers") (C)

Katon: Karyudan (火遁・火龍弾, "Feuerversteck: Feuerdrachenbombe") (B)

Magen: Jubaku Satsu (wörtlich übersetzt:"Dämonenillusion: Tödliche Baumverbindung") (B)

Hien (飛燕, wörtlich "Fliegende Schwalbe") (B)

Katon: Endan (Feuerversteck: Feuerball) (C)

Kanashibari no Jutsu (金縛りの術, "Kunst der Körperlähmung") (D)

Bunshin Daibakuha (分身大爆破, "Große Doppelgängerexplosion") (A)

Katon: Goenkyu (火遁・豪焔球, "Feuerversteck: Große Flammenkugel") (?)

Nehan Shoja no Jutsu (A)

Meisai Gakure no Jutsu (迷彩隠れの術, dt. "Kunst der versteckten Camouflage") (A)
Kinobori no Waza (Jutsu des Baumlaufens) (E)

Suimen Hokou no Waza (Jutsu des Wasserlaufs) (E)

Name: Waffenregen
Element: -
Reichweite: 30 Meter
Chakraverbrauch: mittel
Beschreibung: Er lässt einen Schauer aus verschiedenen Waffen aus seinem Unterarm an der Hand vorbei auf den Gegner schießen. Kishiro muss zwar nur mit dem Arm auf die Stelle zeigen, wo der Regen hin fliegen soll, doch das Gebiet ist nur wenige Quadratmeter groß.

Name: Nadelfeld
Element: -
Reichweite: je nach Höhe des Chakraeinsatztes ist das Feld größer
Chakraverbrauch: kommt auf die Größe des Feldes und auf die Dauer des Aufrechterhaltens an
Beschreibung: Wenn ein Gegner in das Gebiet des Nadelfeldes betritt, so schießen alle Nadeln auf ihn zu. Der Nachteil ist, dass die Nadeln einen Auslöser brauchen, und wenn Kishiro sich durch Fernattacken ablenken lässt, oder seine Chakrakonzentration auf das Feld nachlässt, dann lösst das Feld sich auf, und das Chakra wurde umsonst abgegeben.

Name: Jutsu des Waffenpanzers
Element: -
Reichweite: Köärper des Anwenders
Chakraverbrauch: mittel
Beschreibung: Er Anwender bekommt eine Rüstung aus Waffen, die er selbst wählen kann. Shuriken, bilden senkrecht an den Körper beschmiegt eine gute Verteidigung vor frontalen Jutsus. Viele Senbon oder Kunai sind dagegen besser zum Schutz vor Taijutsu, da der Angreifer sich sont die Hand, oder das Beim aufschlitzten würde. Ninkentos oder Fuuma-Shuriken sind als Panzer nicht zu empfehlen, da sie zu Großflächig sind, und trotzdem zu leicht zu umgehen sind. Ein Starker Tai-jutsu-Angriff gegen den Shurikenpanzer, könnte den Anwender jedoch wegwerfen, und die Rüctung aus Kunai kann mit einem gezielten Schlag umgangen werden, was schwer ist, da sich der Anwender und damit auch die Rüstung ständig bewegt.
---------

Rang B

Name: Jutsu der Drahtseilfalle
Element: -
Chakraverbrauch:mittel bis hoch
Beschreibung: Der Anwender lässt Drähte aus seinen Fingern schießen, welche sich förmlich unsichtbar in einem bestimmten Gebiet platzieren. Wird ein Draht aktieviert, z.B. wenn jemand ihn mit dem Bein beim gehen mitzieht, so bewegen sich die Drähte von allen sEIten auf die Stelle zu, und versuchen den oder die Gegner zu fesseln.

Name:Shurikengeschoß
Element: -
Chakraverbrauch: niedrig
Beschreibung:Aus einer Hand(die er meistens unter dem Mantel versteckt hält, damit man sien Kekeigenkay nicht direkt entdeckt) schießen fünf Shuriken (aus jedem Finger eins) in verschiedenen Winkeln auf den Gegner zu, und verfolgen in für kurze Zeit. Werden sie jedoch von einer Waffe oder einem Schild abgewehrt, verfolgen sie den Gegner nicht mehr, doch da sie aus verschiedenen Richtungen kommen, ist es schwer alle auf einmal abzuwehren, so dass die meisten Ninjas erst einmal zur Seite springen würden.
---------

Rang A
Name: Shurikendoppelgänger
Element: -
Chakraverbrauch:kommt auf die Anzahl der Doppelgänger an; für einen: mittel
Beschreibung: Der Anwender wirft Shuriken oder platziert sie irgendwo. Wenn er das Jutsu anwendet, verdoppeln sich die Schuriken, und bilden eien Nachbildung des Anwenders. Diese Doppelgänger sind nur schwer zu besiegen, da sie überaus standhaft sind, aslo nciht wie die meisten anderen Doppelgänger, mti einem Schlag zerplatzten, sondern erst nach mehreren harten Treffern asueinanderfallen. Sie werden dann wieder zu den Shuriken und diese fliegen auf den Gegner zu.
---------

Rang S
Name: -
Element:-
Reichweite:50 Meter
Chakraverbrauch: sehr hoch, da er es fast immer aktiv hält, es sei den er schläft, oder sein Chakra geht zur neige.
Beschreibung:Sein Kekeigenkay erlaubt es ihm, an jeder Stelle seines Körpers alle möglichen Arten von Metallen hervorzuholen. Aufnehmen kann er aber nur die Wafen, oder Werkzeuge, die auch aus seinem Körper gekommen sind. Seine eigenen WAffen stellen sich also nie gegen ihn.


Konoha Senpu (木ノ葉旋風, Konoha Wirbelwind) (D)

Konoha Reppu (木ノ葉烈風, Konoha Sturmwind) (D)

Konoha Shofu (木ノ葉昇風, Konohas aufsteigender Wind) (?)

Konoha Dai Senpu (木ノ葉大旋風, Konohas großer Wirbelwind) (C)

Konoha Goriki Senpu (木ノ葉剛力旋風, Konohas starker Wirbelwind) (B)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutorpg.phpbb6.de/narutorpg.html
Anija
Admin...The white tigress of Kiri
Admin...The white tigress of Kiri
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 330
Ort : früher mal ein kleines Dorf in der Nähe von Kiri...
Alter (In RPG) : 16
Anmeldedatum : 06.12.08

Charakter Eigenschaften
Lebenspunkte:
8500/8500  (8500/8500)
Chakrapunkte:
6850/8100  (6850/8100)

BeitragThema: Re: Ksihiro Kaikazi   So Dez 14, 2008 3:04 pm

bitte füll doch noch die Clan-Schablone aus und setz ein bild rein damit wir wissen wie du aussiehst^^
sonst ist alles soweit in ordnung^^

_________________
handeln reden denken *Gespräch mit Bijuu* Bijuu spricht Flawks redet zu Anija
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutoshippuuden.forumieren.de
Kishiro
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 95
Alter : 23
Alter (In RPG) : 19
Anmeldedatum : 12.12.08

Charakter Eigenschaften
Lebenspunkte:
9800/9800  (9800/9800)
Chakrapunkte:
9200/9200  (9200/9200)

BeitragThema: Re: Ksihiro Kaikazi   So Dez 14, 2008 6:11 pm

Ich kann kein Bild hosten. Ich werde es in meine Signatur oder in mein Ava tun.

Name des Clans : Kaikazi

Alter des Clans : 197 Jahre alt

Clan Symbol :

Wohnsitz : Der Ansitzt des Kaikazi-Clans ist irgendwo in Iwagakure. Er ist seit Kishiros Waffenmeisterzeremonie leer, und sein Großvater hat das Haus versiegelt. Nun können es nur noch Kaikazi-Clan Mitglieder betretten, und es ist auch nur von innen zerstörbar.

Geschichte : Schon lang vor der Entstehung Konohas, entstand der Kaikazi Clan in Iwa-gakure. Es kam so, das der erste Kaikazi(er hieß mit Vornamen so), ein junger Mann, der Ninja werden wollte, nach Iwa-gakure ging. Auf dem Weg wurde er überfallen und ausgeraubt. Er wurde mit vielen Messerstichen und Knüppelschlägen versehen(das Kekkei Genkay gab es noch nicht). Als er seine Reise troz der Verletzungen fortführte und nach Iwa-gakure kam(früher noch ein kleines Dorf, das aufsteigen wollte), wurde er vom Tsuschikagen zwar begrüßt, aber von den anderen Ninja mit Verachtung gestraft, denn zum einen war er als Ge-nin viel älter als die anderen, da alle anderen Ninjas in seinem Alter schon mind. Chu-nin waren, und zum zweiten, weil er Ninja werden wollte, und es ihm doch nicht gelungen war, ein paar einfach Räuber zu schlagen. Einige Jahre später, als er Chu-nin war, wurde er von einem anderen Chu-nin zum Duell herausgefordert, weil dieser glaubte, dass jemand der nicht mal sich selbst schützten konnte, es nicht verdiente Ninja zu sein, der andere Menschen beschützten soll. Von seinem Gegner angestachellt nahm er das Duell an, und wurde gleich zu Anfang des Kampfes in eine Falle gelockt, die mit Kunai bestickte. Obwohl er nun so aussah wie ein Nadelkissen, griff er wieder an. Doch da er sich nun nicht mehr so gut bewegen konnte, wurde er von seinem Gegner immer wieder angegriffen. Er war kurz vor dem Tod, als ein Jo-nin den Kapf entdeckte und ihn stopten. Man versuchte dem armen Kaikazi so viele Waffen wie möglich aus seinem Körper zu entfernen, doch es ließen sich nur sehr wenige Wafffen entfernen, da man sonst die Muskeln und Blutgefäß zerstört hätten, die in der nähe der Waffen waren(man muss bedenken, das ist fast 200 Jahre her, und die Medizinischen Mitell waren noch nicht sehr weit erforscht). Einige Jahre später wurden der junge Mann wieder sehr schwer an der Hauptschlagander verletzt. Seine Teamkameraden trauerten schon und klagten, warum dne kein Mediziner dabei war, als der junge Kaikazi merkte, das sein Blut merkwürdig Metallen glitzerte, und die Wunde mit einer glänzenden Kruste überzogen war, die inerhalb weniger Sekunden da war. Sie war so hart wie Metall. Als sie wieder in Iwa-gakure waren, untersuchte er sich zusammen mit den Anbu und dem derzeitigen Tsuschikagen eingehend. Sie entdeckten, das in seinem Blut alle bekannten Reinmetalle enthalten waren. Diese wurden wohl bei der öfnnung der Hauptschlagader reigesetzt, und erstarten an der Luft. Kishiros Vorfhare widmete sich in den nächsten Jahren voll und ganz siener neuen Fähigkeit, und entdeckte, das er die verschiedenen Metalle aus seinem Körper holen kann, und auch vermischen kann. Desweiteren entdeckte er, dass das Metall aus seinem Essen kam. Als er heiratete udn Kinder bekam, untersuchte er auch diese, und stellte fest, das auch sie diese Fähigkeit hatten. So ging es weiter, das auch seine Enkel und Urenkel mit dieser Fähigkeit geboren wurden. Die jeweiligen Väter und Mütter lehrten die Kinder darin. SO kam es, das nach knapp 2-3 Generationen(90-120 Jahre) die Hälfte der Ninjas in Iwa-gakure aus dem Kaikazi Clan stammten. Die Angehörigen der Familie nannten die Familie und den großen Clan KAikazi, weil ihr Gründer so hieß. Doch die 5. Generation des Kaikazi-Clans beschloß irendwo im Land ein Großes Stück Gebiet für den Clan zu kaufen(da die Familie bereits ein ganzes Wohnviertel in Iwagakure besiedelte). So bezahlten sie an den Staat das Geld, das für ein Dorf genug war, und sie bekammen die Lizens ein Grundstück zu bauen(es hatte wirklich die größe eines Dorfes. Sie wählten ein fruchtbares Gebiet, mit einem Berg, auf dem viele nutzplanzen wuchsen. Da keiner das Anwesen je gesehen hatte, war es auf keiner Karte verzeichnet, und die Kaikazi waren schon ein kleines Dorf für sich. Sie zogen eien Mauer darum, und bildeten weiterhin Ninjas aus. Doch einige der Familie kümmerten sich um die bewirtschaftung des Berges und der Felder. Andere züchteten Vieh. So entstand ein kleines Anwesen, von der größe eines Dorfes. Zwar gingen immer noch einige Kaikazi nach Iwa-gakure, um Ninja zu werden, aber es wurden immer weniger.
So kam es, dass das Clanoberhaupt der 5. Generation einen Sohn bekam. Der einzige Kaikazi der noch Ninja in Iwa-gakure war, war die 4. Generation, die sich nach seiner Übergabe des Clanstabes an seinen Sohn nach Iwagakure aufmachte um dort zu zeigen, das es immer noch Kaikazi gab. Doch das war ein Fehler. Er kam zwar schon ein Jahr nach der Geburt seines Enkel zurück, doch er hatte ganze 20 Jahre als ANbutruppenführer gedient, und er wollte in den Ruhestand. Die ANbu konnten ihm zwar nicht zu dem Versteckten Anwesen folgen, doch sie suchten 11 Jahre nach dem Dorf. Im 11. Jahr fanden sie es unbewacht vor, da alle, sogar die Wachen, zur Waffenmeisterzeremonie des Sohnes des Clanoberhauptes gegangen waren. Mit dem ÜBerraschungseffekt auf ihrer Seite tötteten die 6 Anbu das CLanoberhaupt, die 5. Generation. Die anderen waren am Anfang so geschokt, das die Anbu genug Zeit hatten noch einige andere Mitglieder des Clanes zu töten. Anschließend gab es in dem kleinen Dorf ein Gemetzel. ZWar vielen 4 Anbu, doch fast alle Kaikazi starben bis auf Kishiro, der zu seinem Großvater, der 4. Generation, floh, seiner Tante, die schon floh, als ihr Bruder, die 5. Generation, tot umfiel, und ihrer Tochter, Kishiros Cousine, die grade erst geboren war.
Da Kishiro nun einer der letzten Kaikazi und der SOhn der 5. Generation ist, ist er nun die 6. Generation, was nicht viel heißt, da sein Clan nun sehr klein ist. Trotzdem ist es das Zeil des OBerhauptes, den Clan in neue Blüte zu bringen, und Iwa-gakure zu übernehmen, mit dem Anwesen des Kaikazi-Clans als Hauptstadt.

Religion : Sie glauben an einen Gott, der keinen Namen hat. Es ist einfach der Meister. Sie sind der Ansicht, das alle Religionen an den selben Gott glauben, ihn nur verschieden auffassen. Deshalb glauben sie nur an den Meister, der alles geschaffen hat(z.B. Gott) und der Ab und An in der Form eines Menschen auf die Erde kommt (z.B. Jesus Christus).

Kekkeit Genkai : Alle Mitgieder des Kaikazi-Clans sind in der Lage jederzeit aus ihrem Körper Metall abzusondern. Während sie ihr Kekkei Genkai aktievieren, verändern sich wie bei den Clans Hyuga und Uchiha ihre Augen. Sie werden ganz und gar blau, und die Pupile nimmt die Form eines Kunai an, und wird rot.

Fähigkeiten : Die meisten Kaikazi nutzten ehr Ninjutsu als Gen-jutsu, und waren darin auch meistens sehr gut, da sie sich darauf konzentrierten, und ihr Tai-jutsu vernachlässigten. Sie kämpften ja meistens sowieso mit Waffen aus der Distanz. Sie trainierten ihren Körper also nur auf Kraft, um stark mit z.B. Ninkentos zuschlagen zu können.
Ausgelöscht? : Bis auf Kishiro und seine verschollene Cousine Kirona sind alle Kaikazi beim Attentat gestorben. Jedoch ist ihr Anwesen so versteckt, das dort noch immer irgendwo versteckt ein Kaikazi leben kann. Es ist also ungewiss, wie viele Kaikazi es noch gibt.

Mitglieder : Kishiro
Kirona
?
Technicken : Die meisten Mitglieder des Kaikazi Clans waren zur Zeit des Ursprungs (also als der Kaikazi Clan noch jung war) Ninjas in Iwa-gakure. Viele bestritten auf Grund ihres Kakkei Genkai einen hohen Rang. Sie benutzten viele Jutsus des Dorfes aber auch ihr Kekkei Genkai und die Jutsus die darauf bassierten. Doch mit der Zeit wurden sie immer weniger angesehen, und die Mitglieder des Kaikazi Clans gingen zu immer kleineren Zahlen nach Iwa-gakure, udn konzentreireten sich auf die Bewirtschaftung und Verteidigung ihres Anwesens, das sowieso schon versteckt war. So kam es, das immer weniger Mitglieder des Clans Jutsus aus Iwa-gakure lernten, und sie beschrenkten sich nur noch auf ihr Kekkei Genkai und entwickelten mit diesesm neue Techniken. Kishiros Großvater war aus seiner Generation der einzige, der nach Iwa-gakure ging. Da er dort der einzige Ninja seines Clans war, erworb er den höchsten Rang, den ein Kaikazi je erreicht hatte. Er wurde Anbutruppenführer, und das für sogar ganze 20 Jahre.


Vorraussetzungen : Wer dem Kaikazi Clan angehören will, der muss zur Familie gehören, weil die Kaikazi möchten, das alle ihre Mitglieder das Kekkei Genkay beherrschen. Da es durch das Blut weitergegeben wird, muss jemand in den Clan einheiraten, um Kaikazi genannt zu werden. Das war auch der Grund, warum der Clan immer Recht klein war, da die Kaikazi sich ihre Partner mit Bedacht aussuchten, um sicher zu stellen, das niemand nur für das Kekkei Genkai in die Familie einheiratete.
Zitat :
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutorpg.phpbb6.de/narutorpg.html
Anija
Admin...The white tigress of Kiri
Admin...The white tigress of Kiri
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 330
Ort : früher mal ein kleines Dorf in der Nähe von Kiri...
Alter (In RPG) : 16
Anmeldedatum : 06.12.08

Charakter Eigenschaften
Lebenspunkte:
8500/8500  (8500/8500)
Chakrapunkte:
6850/8100  (6850/8100)

BeitragThema: Re: Ksihiro Kaikazi   So Dez 14, 2008 9:47 pm

wenn möglich noch nen ava erstellen bei der seite die ich bei den schablonen angegeben hab^^
und die größe deines charas einfügen^^
ansonsten
ANGENOMMEN

_________________
handeln reden denken *Gespräch mit Bijuu* Bijuu spricht Flawks redet zu Anija
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutoshippuuden.forumieren.de
Kishiro
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 95
Alter : 23
Alter (In RPG) : 19
Anmeldedatum : 12.12.08

Charakter Eigenschaften
Lebenspunkte:
9800/9800  (9800/9800)
Chakrapunkte:
9200/9200  (9200/9200)

BeitragThema: Re: Ksihiro Kaikazi   Mo Dez 15, 2008 6:21 pm

Ok. Und ich wert meine Werte wegen der max. Änderung noch ändern, hab ich gestern vergessen.

_________________



zufällig generierte Nummer (1,500) :
390
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutorpg.phpbb6.de/narutorpg.html
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ksihiro Kaikazi   

Nach oben Nach unten
 
Ksihiro Kaikazi
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Shippuuden-The time for training is over... :: Charakter Bewerbung :: Die Bewerbung :: Angenommene Charakter-
Gehe zu: