Naruto Shippuuden-The time for training is over...

Dieses Forum ist ein RPG-Forum zum Manga/Anime Naruto was in der Zeit von Naruto Shippuuden spielt.In diesem Forum können egal ob erfundene oder welche aus dem Manga/Anime Naruto ihren Platz finden und Spaß mit ihren Charakteren haben.
 
PortalStartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Niki Nekei/Black Cat

Nach unten 
AutorNachricht
Niki Nekei



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6
Alter (In RPG) : 18
Anmeldedatum : 11.01.09

BeitragThema: Niki Nekei/Black Cat   Mo Jan 12, 2009 11:02 pm

.::Allgemeines::.

Vorname: Niki
Nachname: Nekei
Spitzname: Black Cat
Alter: 18
Geschlecht: Weiblich
Geburtsort: Yuki Gakure
Wohnort: Nuke-Nin/kein bestimmter
Rang: A-Rang Nuke
Clan: /
Aussehen:

.::Charakter::.

Charaktereigenschaften: Niki ist sehr ruhig und geduldig. Sie kämpft nicht gern und ist eher für den ruhigen Weg. Bis jetzt hat es noch keiner geschafft sie aufzuregen. Trotzdem ist sie sehr tüchtig und arbeitet immer hart.
Vorlieben: Am liebsten sitzt Niki auf einem erhöhten Platz und schaut sich die Umgebung an.
Abneigungen: Niki hasst es zu kämpfen und verabscheut Gewalt.
Besonderheiten: Das besonder an Niki ist, das sie eine Neko ist, also halb Katze, halb Mensch. Wenn ihre Wut eine bestimmte höhe erreicht, wird sie zu einem Katzendämon.

.::Fähigkeiten::.

Chakranatur: Raiton
Stärken: Niki ist sehr gut im umgang mit Waffen und kann außerdem geschickt ihre Ninjutsu anwenden. Außerdem ist sie aufgrund ihres Katzenhaften Ursprungs sehr schnell.
Schwächen: Niki ist schlecht im Genjutsu und nicht besonders stark.
Ausrüstung: Sie trägt immer ein Katana und einen kleinen Dolch mit sich. Dazu hat sie noch die Standart Shinobi Ausrüstung.

.::Biographie::.

Familie:
Mutter: Ihre Mutter war eine freundlich und fürsorgliche Frau. Sie starb als Niki 7 war. Auch ihre Mutter war eine Neko.
Vater: Ihr Vater war zwar sehr streng, aber er liebte seine Familie über alles. Auch er starb als Niki 7 war.
Geschwister: Niki hatt keine Geschwister
Wichtige Daten:
-Geburt
-6 Jahre/ Eintritt in die Akademie
-7 Jahre/ Tod ihrer Eltern
-7 Jahre/ Flucht vor den Jägern nach Iwa Gakure
-13 Jahre/ Abschluss der Akademie
-15 Jahre/ Schliesst die Chunin Prüfung ab und wird zum Chunin befördert
-17 Jahre/ Verlässt Iwa und wird als Nuke-Nin registriert

Ziel: Keine besonderen Ziele

Story:

Kapitel 1: Die Geburt/Winterwunder
Es war Winter, aber in Yuki Gakure machte dies keinen Unterschied, denn hier schneite es immer. Doch trotzdem war dieser Abend anders. In einem kleinen Haus am rande des Dorfes ging eine Geburt von statten. Doch es war keine gewöhnliche Geburt, denn es wurde kein Mensch geboren. Die Mutter schrie in den Wehen. Der Vater lief nervös vor der Tür auf und ab. Plötzlich verstummten die Schreie der Frau und stattdessen erklangen nun die Schreie eines Babys. Die Hebamme kam aus der Tür und strahlte den Vater freudig an. "Herzlichen Glückwunsch. Es ist ein Mädchen und sie ist genauso hübsch wie ihre Mutter." Der Vater ging in das Geburtszimmer, wo seine Frau mit ihrer Tochter auf dem Arm im Bett. Sie schaute von ihrer Tochter zu ihrem Mann. "Sieh mal. Unsere Tochter." Der Vater ging ans Bett und sah sein Kind an. "Sie kommt ganz nach dir, meine Liebe." Und das stimmte. Das Kind hatte Katzenohren und einen Schweif, genau wie ihre Mutter.

Kapitel 2: Kindesjahre/Freudenzeit
Niki wuchs in dem kleinen, verschneiten Yuki auf. Ihre Eltern umsorgten sie liebevoll und sie hatte eine schöne Kindheit. Als sie ein wenig älter war, ging sie ab und zu mit ihrem Vater in den Wald, auf die Jagd. Ihr Vater war Metzger und besorgte sich das Fleisch immer selbst. Manchmal kam auch Nikis Mutter mit, aber nicht so häufig, da sie lieber zuhause blieb. Wenn sie mit ihrem Vater in den Wald gehen durfte, freute sie sich immer besonders. Niki war gern draußen und besonders gern im Wald. Einmal fragte Niki ihre Mutter, warum nur sie und ihre Mutter Katzenohren und -Schwänze hätten. "Weil wir etwas besonderes sind, meine kleine." Hatte sie gesagt. Niki verstand das nicht genau, aber sie freute sich, weil sie besonders war.
Kapitel 3: Die Akademie/Der Ernst des Lebens
Als Niki 6 Jahre alt war, sah sie zum erstenmal in ihrem Leben einen Shinobi. Sie war sehr beeindruckt und wollte unbedingt genauso werden. SIe trug ihren Eltern diesen Wunsch vor und diese meldeten Niki sofort auf der Ninja Akademie von Yuki Gakure an. Die meisten der Kinder die dort hingingen, kannte Niki schon und so fügte sie sich schnell in ihre Klasse ein. Die Akademie war schwer, da besonders in einem so kleinen Ninja Dorf wie Yuki, hohe Anforderungen gestellt wurden. Aber Niki hielt durch. Sie wollte unbedingt ein richtiger Ninja werden. Besonders gut war sie in Praktischen Übungen und in Sport. Bei der Theorie war sie eher mittelmäßig, aber sie lernte ja noch. Ein Jahr lang ging Niki zur Akademie, führte ein geregeltes Leben und war glücklich.

Kapitel 3: Tod der Eltern/Schicksalsschlag
Die Zeit verging und Niki wurde 7 Jahre alt. Seit einem Jahr ging sie nun zur Akademie. Doch dann passierte etwas, das bei ihr tiefe Wunden hinterlassen wird. Niki war kam gerade von der Akademie wieder nach Hause. Sie öffnete die Tür zu ihrer Wohnung und zog die Schuhe in der Diele aus. Sie wunderte sich das es so ruhig im Haus war, denn normalerweise arbeitete ihr Vater jetzt. Aber es war nicht ein Laut zu vernehmen. Sie ging langsam in den Flur und rief nach ihren Eltern. Ihr Vater kam schwer atmend aus einer der Türen und hielt sich am Türrahmen fest. "Lauf Niki. Hau ab. Sie wollen euch töten." Niki, zu kleine und zu jung um zu verstehen, wollte zu ihrem Vater gehen, doch der schrie sie an. "Ich hab gesagt du sollst verschwinden! HAU AB!" Niki fing an zu heulen und rannte aus dem Haus. Hinter ihrem Vater erschien ein Schatten. "Du warst ein Narr, sie schützen zu wollen. Es sind Dämonen und sie müssen ausgerottet werden." Nikis Vater drehte sich um. "Nein. Sie sind nicht böse. Sie haben niemanden..." Ein Messer steckte in seinem Bauch und kurze Zeit darauf fiel er leblos zu Boden. Der Schatten drehte seinen Kopf nach hinten. "Kommt. Wir sind hier fertig."

Kapitel 4: Kein Heim/Einsamkeit
Niki lief weinend durch den tiefen Schnee. Ihr tränen hinterließen kleine Kuhlen im Schnee. Sie lief tief in den verschneiten Wald von Yuki, so tief wie sie noch nie war. Nach einiger Zeit blieb sie stehen und sank erschöpft zu Boden. Sie weinte immer noch. Obwohl sie noch sehr klein war, wusste sie, das sie ihre Eltern nie wiedersehen würde. Sie lag lange dort im Schnee. Irgendwann schlief sie ein, obwohl dies tödlich war. Ihr Vater hatte ihr immer wieder gesagt: Wenn man in der Kälte einschläft, wacht ma nie wieder auf. Aber Niki war das jetzt egal. Sie war müde und ihre Eltern waren weg. Nichts hielt sie mehr davon ab zu schlafen.

Kapitel 5: Iwa Gakure/Ein neues Zuhause
Niki öffnete langsam die Augen. Sie lag auf einem Wagen, der mit Planen überspannt war und mit Seilen gesichert war. Sie konnte sihc an kaum etwa erinnern, nur das sie gestern im Schnee eingeschlafen war. Sie sah sich um, aber die Landschaft war überhaupt nicht wie Yuki. Um sie herum war nur karges Felsland. Ein Mann kam zu ihr auf den Wagen. "Du bist endlich aufgewacht. Ich dachte schon wir hätten dich verloren." Niki schaute den großen, etwas molligen Mann an. "Wo... Wo bin ich hier?" Brachte sie schließlich heraus. Der Mann schaute erst verwundert, lachte dann aber. "Nun ja du bist auf dem Weg nach Iwa Gakure. Mein Name ist Ishitaka, ich bin der Karawanenleiter. Wir haben dich auf unseren Weg durch Yuki gefunden und da weit und breit niemand zu sehen war, der zu dir gehörte, haben wir dich mitgenommen. Seitdem hast du 3 Tage geschlafen." Niki fing an zu weinen. "Was hast du denn, kleine?" Niki vergrub das Gesicht in ihren Händen. "Ich will nach Hause, aber ich darf dort nicht hin..." Ishitaka schaute besorgt zu dem kleinen Mädchen. "Wir können dich zwar nicht zu deinem alten Haus bringen, aber wir können dir helfen in Iwa ein neues Leben anzufangen. Du gehst sicher zur Akademie? Ich kenne dort ein paar Leute, bei denen du unterkommen kannst." Niki hörte auf zu weinen und schaute zu dem großen Mann hoch. Dann liefen ihr wieder die Tränen über die Wangen. In der ferne waren schon die Tore von Iwa Gakure zu sehen.

Kapitel 6: Neues Leben/Flucht vor der Vergangenheit
Niki ging mit den Händlern nach Iwa Gakure. Dort angekommen sorgte Ishitaka dafür, das Niki eine Wohnung bekam. Erst wollte sie sich nicht mit ihrem neuen Leben abfinden, aber nach und nach gewöhnte sie sich daran. Sie schrieb sich auch auf der Ninja Akademie in Iwa ein und ging wieder einem geregeltem Leben nach. Nach der Schule half sie Ishitaka und seinen Händlern beim Verkaufen ihrer Ware. Nach ein paar Jahren fand sie auch zu ihrer alten Fröhlickeit zurück. Mit 13 Jahren bestand sie dann die Akademie, wurde zum Genin befördert und in ein Team eingeteilt. Sie bekam zwei Teamkollegen, Haruki und Faru, mit denen sie sich schnell anfreundete. Allerdings verbarg sie ihre Katzenohren unter einem Hut und ihren Schweif unter einem langen Mantel, so das keiner wusste, das sie kein Mensch war. Sie tat dies nicht weil sie sich schämte, sondern weil sie nicht wusste wie die Leute darauf reagieren würden. Der einzige der von ihrem Geheimnis wusste, war Ishitaka und der hatte versprochen es niemanden ohne Nikis Einwilligung zu sagen.


Zuletzt von Niki Nekei am Mi Jan 14, 2009 8:32 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niki Nekei



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6
Alter (In RPG) : 18
Anmeldedatum : 11.01.09

BeitragThema: Re: Niki Nekei/Black Cat   Mo Jan 12, 2009 11:04 pm

Kapitel 7: Das Leben als Genin/Der Weg eines Ninja
Nach der Abschlussprüfung wurde Niki wie alle anderen in ein Team eingeteilt. Ihre Teamkollgen waren Haruki und Faru. Haruki war ein aufgedrehter Typ, immer gut drauf und sehr temperamentvoll. Faru dagegen war eher still. Er las gerne oder beobachtete einfach nur die Landschaft. Niki verstand sich mit beiden sehr gut, besonders mit Faru. Ihr Sensei war auch sehr Freundlich. Er hieß Sensei Kuroku und sein Team mochte ihn sehr und er mochte sein Team. Sie hatten viele Missionen, manche waren schwierig, andere nicht. Manche führten sie in ferne Länder und andere waren ganz in ihrer Nähe. Niki genoss diese Zeit und sie half ihr über ihre Vergangenheit hinweg zu kommen. Während dieser Zeit entdeckte sie auch ihre Begabung im Waffenkampf und legte sich einen Katana und einen Dolch zu, mit denen sie fortan kämpte. Nach 2 Jahren meldte ihr Sensei sie für die Chunin Auswahlprüfung an.

Kapitel 8: Die Chuninprüfung/Der nächste Schritt
Niki und ihre beiden Teamkollegen willigten sofort ein, die Chunin Auswahlprüfung zu absolvieren. Niki hatte wieder ihren alten Traum, ein hervorragender Shinobi zu werden und die Prüfung würde sie diesem Ziel näher bringen. Für die Prüfung wurden sie nach Konoha geschickt, wo sie in dem Jahr abgehalten wurde. Die erste Prüfung war ein schriftlicher Test, bei dem man die anderen ausspionieren musste. Nikis Team hatte die schon vorher von ein paar anderen Genin erfahren und so hatten sie sich schon einen Plan zurchtgemacht. Auch wenn Niki ihr Katzenhaftes äußeres verbarg, hatte sie dennoch ein gutes Gehör. Faru und Haruki waren vom gleichen Clan und hatten daher ein Kekkei Genkai mit dem man jemandem Informationen aus dem Kopf saugen konnte, ohne das dieser es merkte. Nachdem sie nun die Infos hatten, flüsterten sie die Antworten so leise, dass keiner sie hören konnte, außer Niki mit ihrem Katzengehör. So schafften sie die erste Prüfung. Bei der zweiten Prüfung bekam das Team eine von zwei Schriftrollen. Sie mussten einen gefährlichen Wald durchqueren und dabei einem anderem Team die jeweil andere Schriftrolle abnehmen. Niki, Haruki und Faru hatten Glück und konnten ein unvorsichtiges Team schon kurz nach Beginn der Prüfung überwältigen. Trotzdem brauchten sie 2 Tage um sich durch das Dickicht bis zu dem Turm in der Mitte durchzukämpfen, wo sie die Schriftrollen abliefern mussten. Schließlich meisterten sie auch diese Prüfung. Die letzte Prüfung war ein Zweikampf zwischen den Übrig gebliebenen Kontrahenten. Diesen Kampf musste jeder für sich, ohne di hilfe seines Teams bestreiten. Niki, die noch nicht sehr viel Kampferfahrung hatte, sah hierdrin ihre große Schwäche und rechnete damit auszuscheiden. Mit ihrem ersten Gegner hatte sie Glück. Es war ein überheblicher Kerl aus Kiri, der mächtig eingebildet war. Niki konnte ihn relativ leicht ausschalten. Ihr zweiter Gegner war allerdings ein erfahrener Veteran und Niki hatte kaum eine Chance, so das sie diesen Kampf verlor. Trotzdem wurde sie aufgrund ihrer Fähigkeiten zum Chunin gewählt. Nun begann das richtige Shinobi Leben.

Kapitel 9: Die Jäger kehren zurück/Verlust des neuen Heims
Niki war nun 17 Jahre alt. Seid 2 Jahren war sie schon Chunin und erfüllte Missionen für den Tsuchikagen. Bald würde sie eine Prüfung bekommen, nach der sie dann ein Jonin sein wird. Doch dazu sollte es nicht kommen. In dieser Nacht lag Niki in ihrem Bett und schlief tief und fest. Plötzlich hörte sie ein Krachen und jemanden kuz schreien, das in ein ersticktes gurgeln überging. Niki stand auf und nahm ihre Waffen zur Hand. Sie lauschte an der Tür. Als sie eine alzu vertraute Stimme hörte, gefror ihr das Blut in den Adern. "Kommt schon. Der Teufel ist in diesem Haus. Tötet auch alle anderen Hausbewohner. Sie wurden von diesem Dämon kontaminiert." Dies war die Stimme das Schattens, der ihren Vater umgebracht hatte. Überall im Haus waren nun Schreie zu vernehmen und Wut stieg in Niki auf. Sie rammte die Tür auf und tötete einen der Teufelsjäger mit ihrem Dolch. Ein andere Schrie. "Der Dämon. Hier ist er." Nikis Augen wurden Rot und ihr wuchsen lange Krallen. Die anderen Jäger kamen an und erschraken wegen des Unheimlichen Aussehens von Niki. Der Anführer rief. "Seht gut her Männer. Nun zeigt er sein wahres Gesicht." Niki sah nur noch rot. Sie stürmte auf die Gruppe zu und tötete zwei Männer, indem sie ihre Krallen in deren Brust trieb. "Vorsicht. Fallt zurück." Die Jäger wichen nach hinten. Aber Niki war schon beim nächsten und schleudert in durch eine Tür hinfort. Dann gingen sie auf den Anführer los. Dieser wehrte ihre Krallen mit einem Kunai ab. "Ich wurde ausgebildet um Monster wie dich zu töten. Genau wie deine Mutter, werde ich auch dich töten." Als Nikis dies hörte, drehte sie völlig durch. Sie verbog das Kunai und rammte ihm ihre Krallen durch den Schädel. Als die restlichen Jäger ihren Anführer vor ihren Augen zu boden gehen sahen, flüchteten sie so schnell wie möglich. Niki machte keine Anstalten sie zu verfolgen. Nachdem sie nun den Mörder ihre Eltern erlegt hatte und ihre Rache gestillt war, verebbte ihre Wut und sie nahm wieder ihr altes Aussehen an. Als sie sich bewusst wurde wie die Szene hier wirkte, sie selbst blutüberströmt und überall Leichen, wurde ihr klar zu welchem Schluss die ANBU wahrscheinlich kommen würde. Sie rannte in ihr Zimmer, packte ihre nötigstens Sachen zusammen und verschwand. Am nächsten Morgen wurde die Schlachtszene von dem Hausherren entdeckt. Der ANBU und der Kriminologie Abteilung war klar wer der Täter war. Alle Hauseinwohner waren tot, bis auf eine und diese ist wahrscheinlich der Täter. So wurde Niki zum Nuke-Nin und als A-Rang eingestuft.

Kapitel 10: Das Leben als Nuke/Letztes Kapitel
Einen Monat ist es nun her, das Niki aus Iwa geflohen ist. Nur ihre wichtigsten Besitztümer, ihre Waffen, ihre Ausrüstung und ein paar Kleidungsstücke, hatte sie mitgenommen. Erst war ihr die Lage in der sie sich befand nicht wirklich klar, aber nach einiger Zeit begriff sie, was es hieß ein Nuke zu sein. Sie konnte nicht mehr ohne Verkleidung in irgendein Dorf gehen, da ihr Bild auf der Fahndungsliste stand. Sie konnte nicht auf den normalen Wanderstraßen gehen, da dort ständig Patrouillen durchstreiften. Bald wurde ihr klar, das sie erstmal aus Iwa no Kuni verschwinden musste. Sie verließ das Land und ging erst einmal nach Suna no Kuni. Sie dachte das man sie hier nicht suchen würde, aber da ihr vergehen sehr schwer war, hatte man auch den Shinobi in Suna ihren Steckbrief gegeben. Niki sah sich gezwungen irgendwo hin zu verschwinden, wo man sie nciht gefunden werden konnte. Sie entschied sich in ihre alte Heimat nach Yuki Gakure zurückzukehren. Zu ihren Glück war das Ninja Dorf dort sehr klein und hatte daher noch nicht ihren Steckbrief bekommen. Sie ging in ihr altes Elternhaus. Ein Nostalgisches Gefühl überkam sie, als sie eintrat. Seit nunmehr 10 Jahren war sie nicht mehr hier gewesen. Das Haus war zwar alt, aber immer noch in Schuss, wahrscheinlich kümmerten sich die anderen Dorfbewohner um das Haus. Als sie hinter das Haus in den Garten ging, traf sie ein schwerer Schock, und gleichzeitig ein rührendes Gefühl. Hinter dem Haus waren drei Grabsteine aufgestellt. Niki ging zu den ersten beiden. Auf ihnen stand der Name ihrer Mutter und ihres Vaters. Die Dörfler hatten sie beigesetzt. Als Niki auf den dritten Grabstein schaute, blieb ihr fast das Herz stehen ud Tränen stiegen ihr in die Augen. Auf dem dritten Grabstein stand: "Niki Nekei, Dein Lächeln hat uns viel zu früh verlassen." Niki sank vor dem Grabstein auf die Knie und fing an zu weinen. Sie blieb beinhahe die ganze Nacht dort und weinte auf den Grabstein. Am nächsten Morgen verließ sie das Dorf wieder. Sie konnte nicht länger hier bleiben. Zu viele erinnerungen waren hier gemacht worden. So machte sie sich auf und verließ ihr Dorf zum zweiten mal. Wieder ohne Abschied und diesmal für immer. Nun zieht sie durch die Lande, immer auf der Flucht vor de ANBU, aber auch als helfende Hand, wo sie gebraucht wird. Wegen ihrem schnellem und überraschenden Kampfstils, wird sie auch Black Cat genannt.


Schreibprobe:
Niki lief durch den Wald. Ihr feine Nase hatte eine Fährte aufgenommen, die ihr sehr bekannt war. Hier in der nähe musste ein Feuerbrennen. Wahrscheinlich ein Lagerfeuer von Reisenden oder anderen Shinobi. Niki hatte schon seit tagen nicht mehr gegessen und so machte sie sich auf in die Richtung, aus der der Geruch kam. Nach einer Weile kam sie auf einer Lichtung an, auf der ein paar Männer und Frauen saßen und Fleisch aßen, das sie über dem Lagerfeuer grillten. Niki lief bei diesem Geruch das Wasser im Mund zusammen. Sie versteckte sich auf einer Baumkrone und überlegte, wie sie am besten ein Stück von dem Fleisch ergattern konnte. Sei beschloss es erst einmal auf den friedlichen Weg zu versuchen. Sie stieg vom Baum und ging langsam auf das Lager zu. Hallo? Seid ihr reisende? Einer der Männer drehte sich um. Wer bist du? Ein Bandit? Wir haben nichts wertvolles bei uns. Niki blieb stehen. Ich bin kein Bandit. Ich bin eine Reisende. Mein Proviant ist mir ausgegangen und ich wollte fragen ob ich etwas von euch abhaben könnte. Ich kann euch auch bezahlen. Der Mann schaute misstrauisch. Na gut, komm her. Aber versuch keine dummen Tricks. Wir wissen uns zu wehren. Niki ging zu dem Lagerfeuer. Einer der Frauen reichte ihr einen Teller mit Fleisch. Sie begann zu essen und unterhielt sich nebenbei mit den Leuten. Bis zum Abend blieb sie da, lauschte ihren Geschichten, aß mit ihnen und trank mit ihnen. Als es Nacht wurde stand Niki auf und bedankte sich. Danke für das Essen und die Gesellschaft. Es war wirklich schön. sie holte einen kleinen Geldbeutel heraus, aber ein Mann schob ihn weg. Du brauchst uns nciht zu bezahlen. Wir sind froh wenn wir helfen konnten. Niki verbeugte sich und verschwand im Wald.

.::Stats::.

Chakra : 6
Stärke : 2
Geschwindigkeit : 9
Intelligenz : 4
Ausdauer : 4
Ninjutsu : 5
Genjutsu : 0
Taijutsu : 4

Regeln Gelesen: Nein
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kishiro
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 95
Alter : 23
Alter (In RPG) : 19
Anmeldedatum : 12.12.08

Charakter Eigenschaften
Lebenspunkte:
9800/9800  (9800/9800)
Chakrapunkte:
9200/9200  (9200/9200)

BeitragThema: Re: Niki Nekei/Black Cat   Di Jan 13, 2009 7:48 pm

Grundsätzlich habe ich ncihts daaran auszusetzten. Nur habe ich zweierlei zu bemängeln:
1. Bei dir steht Geburtsort Yukigakure, aber bei deinen wichtigen Daten steht nur, das du aus Iwagakure fliehst. Ich hoffe die Zusammenhänge finden sich in der Story (Anija, kannst du das mal bitte überprüfen?), aber es wäre mir auch lieb, wenn du in den wichtigen Daten erwähnst, das du irendwie nach Iwa gelangst.
2. Du sagst, du wärst kein bestimmter Nuke-nin. Deinen wichtigen Daten zu entnehmen, warst du zuletzt Chu-nin in Iwagakure, also solltest du Nuk-nin B sein. Bitte senke dann deine Punkte auf die entsprechende Anzahl (nachzuschlagen in den Regeln), denn so hast du iene Punktzahl über Nuke-nin A.

ANsonsten ist alles gut. Story sieht sich ANija dann hoffentlich noch an. Wenn du diese beiden Punkte veränderst, gibts von mir ein Angenommen.

_________________



zufällig generierte Nummer (1,500) :
390
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutorpg.phpbb6.de/narutorpg.html
Anija
Admin...The white tigress of Kiri
Admin...The white tigress of Kiri
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 330
Ort : früher mal ein kleines Dorf in der Nähe von Kiri...
Alter (In RPG) : 16
Anmeldedatum : 06.12.08

Charakter Eigenschaften
Lebenspunkte:
8500/8500  (8500/8500)
Chakrapunkte:
6850/8100  (6850/8100)

BeitragThema: Re: Niki Nekei/Black Cat   Di Jan 13, 2009 7:58 pm

also ich habe mir die story mal angeguckt und ich konnte daraus entnehmen das du nach iwa geflohen bist(?) und dort die chunin auswahlprüfungen akademie etc. gemacht hast und wurdest dann ein nuke.ich möchte dich dann darum bitten das du bei den wichtigen daten noch eingibst das du mit so und so viel jahren nach iwa gegangen bist damit das ein wenig klarer ist^^
ansonsten sehe ich bei der bewerbung auch nichts zu bemängeln und warte jetzt auf die deine jutsuliste Wink

_________________
handeln reden denken *Gespräch mit Bijuu* Bijuu spricht Flawks redet zu Anija
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutoshippuuden.forumieren.de
Niki Nekei



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6
Alter (In RPG) : 18
Anmeldedatum : 11.01.09

BeitragThema: Re: Niki Nekei/Black Cat   Mi Jan 14, 2009 8:34 pm

so hab das mit den Daten geändert.

@ Kishiro: Das, was du beim zweiten Punkt ansprichst, steht bei Wohnort. Ich mein damit, das sie als Nuke keinen bestimmten Wohnort hat. Und in der Geschichte steht, das sie Kurz vor der Jonin Prüfung stand, als sie geflohen ist^^

PS: Wo muss den die Jutsu liste hin?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kishiro
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 95
Alter : 23
Alter (In RPG) : 19
Anmeldedatum : 12.12.08

Charakter Eigenschaften
Lebenspunkte:
9800/9800  (9800/9800)
Chakrapunkte:
9200/9200  (9200/9200)

BeitragThema: Re: Niki Nekei/Black Cat   Mi Jan 14, 2009 10:38 pm

Ok ist alles ok.

PS. Die Jutsuliste kommt auch hier rein. du postest sie einfach hier herunter.

_________________



zufällig generierte Nummer (1,500) :
390
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutorpg.phpbb6.de/narutorpg.html
Niki Nekei



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6
Alter (In RPG) : 18
Anmeldedatum : 11.01.09

BeitragThema: Re: Niki Nekei/Black Cat   Mi Jan 14, 2009 10:43 pm

Ohne Element
Kawarimi no Jutsu
Der Anwender wechselt den Platz mit einem beliebigen Gegenstand oder einer Person.

Bunshin no Jutsu
Einfaches Doppelgänger Jutsu, bei der mehrer Doppelgänger beschworen werden. Diese Jutsu ist leicht zu durchschauen.

Nawanuke
Kunst der entfesselung. Anwender ist in der Lage sich aus Seilen oder anderen Fesseln zu befreien.

Kinobori
Mit dieser Technik kann mann durch Chakrakontrolle an Wänden oder über Wasser laufen.

Shunshin no Jutsu
Der Anwender verschwindet von seiner derzeitigen Position und erscheint woanders wieder. Lässt sich nicht über zu lange Strecken einsetzen.

Kai
Mit dieser Kunst kann man einfache bis mittlere Genjutsu auflösen.


Tai- und Kenjutsu
Niki hat mit der Zeit ihren eigenen Kamfstil entwickelt, denn sie Neko Tai nennt.

C-Rang
Neko Punch
Der Anwender schlägt schnell und präzise auf wichtige Akupunktur Punkte, die die Kraft des Gegners mindern oder ganz stoppen. (Ähnlich wie Juken, nur ohne Chakra)

Neko Kick
Ein gut platzierter Tritt um den Gegner außer Gefecht zu setzen.

Neko Dash
Ein Hagel von Schlägen, mit oder ohne Waffe, wird auf den Gegner niederregnen.

Neko Strike
Der Anwender springt hoch und nutzt die Fallgeschwindigkeit um die Verteidigung des Gegners zu Durchbrechen.

B-Rang
Neko Faint
Man verringert ihre Verteidigung um den Gegner zum Angreifen zu animieren. Dann weicht man dem Angriff aus und greift unter der Deckung an.

Neko Slash
Schneller Angriff mit Waffen um den Gegner zurückzudrängen.

Raiton

D-Rang

Raiton: Hári Hitónui (Nadelstiche)
Man sammelt Chakra in seinen Fingerspitzen. Diese technick muss schnell ausgefürht werden. Man muss den Gegner mit den fingerspitzen berühren. Nach dem 10 Stich werden stärkere Blitzstöße abgesondert.

Raiton: Reiki Ryou Seiteki:
Er zeugt ein kleines Statisches Blitz Feld um den nutzer. Wenn ein Gegner nun zuschlägt bekommt er einen schock. Schützt nicht vor Distanzwaffen oder Jutsus.

C-Rang

Raiton: Raikou Dageki
Nach den Seals werden Zeige und Mittel finger zum gegner gestreckt.
Der Nutzer Sammelt viel Chakra in seinen seinem Zeige finger und Mittelfinger. Nach einer gewissen lade zeit strömt ein kleiner Blitz in richtung des Gegners.

Raiton: Sanbou Raiton
Durch Starke Charka kontrolle kann man ein oder zwei Körperteile Eletrisch aufladen. Bei jeder berührung wird Eletrizität abgestoßen. Bei schlechter Chakra Kontrolle ist diese Technick schaden für beide seiten.

Raiton: Rikou
Mit diesem Jutsu kann der anwender irgend ein teil des Körpers Elektrisieren. Wenn deiser Körperteil auf etwas trifft entweißt ein kleiner stoß in z.B. den gegner. Nach einem kurzen Chakra Stoß kann die Ganze elektrostatische energie in den Gegner gestoßen werden.

A-Rang:

Rai no Muchi (Blitzpeitsche)
Bei diesem Jutsu wird eine Peitsche aus Donner aus der Hand des Nutzers erzeugt. Diese Peitsche hat extreme Zerstörungskraft.

Raiton: Raimane (Blitzkontrolle)
Bei diesem Jutsu erzeugt der Anwender einen großen Blitz, den er mit den Fingerspitzen kontrollieren und umher fliegen lassen kann. Der blitz bleibt solange bestehen, bis der Anwender das Jutsu auflöst, selbst wenn er irgendwo gegen prallt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kishiro
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 95
Alter : 23
Alter (In RPG) : 19
Anmeldedatum : 12.12.08

Charakter Eigenschaften
Lebenspunkte:
9800/9800  (9800/9800)
Chakrapunkte:
9200/9200  (9200/9200)

BeitragThema: Re: Niki Nekei/Black Cat   Do Jan 15, 2009 11:37 pm

Ich finde sie sind Annehmbar, also jetzt nciht 4 sondern sind so gut, dsa man sie als Angenommen von mir werten könnte.


KÖNNTE. Ne joke: ANGENOMMEN

_________________



zufällig generierte Nummer (1,500) :
390
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutorpg.phpbb6.de/narutorpg.html
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Niki Nekei/Black Cat   

Nach oben Nach unten
 
Niki Nekei/Black Cat
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Black Dagger TC
» Eure Lieblingszitate aus Black Butler [Anime]
» Lustige Bilder zu Black Butler
» IG-2000 "Black Crab"
» [Gast] Unser Forum: Black Dagger - Warrior of Darkness

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Shippuuden-The time for training is over... :: Charakter Bewerbung :: Die Bewerbung :: Bewerbungen-
Gehe zu: